Kultur erleben: Blog-Beiträge

Geschichten über Kultur: Hier gibt es persönliche Einblicke in die Karlsruhe Kultur. Ob Ausstellung, Theater oder Film - Erlebnisse aus erster Hand machen noch immer am besten Lust auf mehr. Hier geht es zu den aktuellsten Kultur-Blogs aus der Fächerstadt: Von der Digitalisierung in den Karlsruher Museen bis zum Blick hinter die Theaterkulissen wird Kultur erlebbar.

Flusspferde am Oberrhein

Flusspferde – die gefährlichsten Tiere Afrikas – am Oberrhein? Das gibt’s doch nicht! Wir können Euch nun verraten: Gibt’s doch, nämlich in der neuen Sonderausstellung im Naturkundemuseum! Noch bis zum 28. April könnt ihr die spannende Ausstellung „Flusspferde am Oberrhein – Wie war die Eiszeit wirklich?“ entdecken. Wir waren für Euch dort und ich kann schon mal vorneweg sagen: Die Ausstellung ist lohnenswert für Groß und Klein.

Details

Revolution! Für Anfänger*innen

Konservativer Ausharrer oder doch eher engagierter Aufwiegler? Jede Menge politische Bildung, neues Ausstellungsdesign und revolutionäre Selbsterkenntnis gibt es ab dem 21. April im Badischen Landesmuseum, wenn es heißt: Die Revolution kehrt zurück ins Karlsruher Schloss! Wir waren vorab für Euch beim Presserundgang durch die neue Ausstellung dabei.

Details

Schauburg - Hinter den Kulissen

08/15 Kino? Nicht in der Schauburg!

Das Kino in der Südstadt kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken und hat sich diese bis heute bewahrt – so hebt es sich von den zahlreichen Kinoketten ab und bietet ein ganz besonderes Kinoerlebnis. In Zeiten von Netflix und Amazon Prime haben es Kinos schwer sich zu behaupten, da das einzige Steckenpferd der Ketten meist nur die Exklusivität der Erstausstrahlung für einige Monate ist. Auch mir geht es meist so…Warum soll ich viel Geld ausgeben, für einen Film den man nach kurzer Zeit sowieso streamen kann. Doch in die Schauburg in die gehe ich immer noch gerne.  Hier ist jeder Besuch ein Erlebnis und im Programm findet man die ein oder andere ungewöhnliche Veranstaltung.

Details

Die Etrusker - Italien erleben im Badischen Landesmuseum

Wer waren denn eigentlich die Etrusker? Eine Frage die ich vor der Sonderausstellung im Badischen Landesmuseum auch nicht so leicht hätte beantworten können. Da sie zudem aus dem Lehrplan an deutschen Schulen gestrichen wurden, besteht nun die Gefahr, dass sie in der Zukunft gänzlich in Vergessenheit geraten könnten. Dabei war gerade die etruskische Kultur eine der Fortschrittlichsten der Antike und insbesondere die beispiellose Stellung der Frau war einzigartig zu jener Zeit.

Details

Zweck fremd?!

Was ist das denn? Wo ist hier oben wo unten? Ist das ein Werkzeug oder ein Luxusartikel? Konnte man daraus trinken oder war es doch eine Glocke? Woher kommt das? Was kann es? Was war sein Zweck? Diese und zahlreiche weitere Fragen tun sich auf, wenn man sich die Objekte in der aktuellen Ausstellung „Zweck fremd?! Den Dingen auf der Spur“ genauer anschaut.

Details

Open Codes – Die Ausstellung der anderen Art

Einen morsenden Kronleuchter, Tischtennis spielende Jugendliche und einen Spiegel der Alter, Größe und Haarfarbe eines jeden Besuchers erkennt. Dies und noch mehr Unglaubliches bekommt man in der aktuellen Open Codes Ausstellung im ZKM zu sehen.

Details

Die Etrusker - Italienische Weltkultur in Karlsruhe

Nachdem wir in Karlsruhe die Möglichkeit hatten Ramses und die ägyptische Kultur näher kennen zu lernen, gibt es nun die nächste große Sonderausstellung des Badischen Landesmuseum zu bestaunen. Es lohnt sich auf jeden Fall „Die Etrusker“ zu besuchen und in die spannende Weltkultur des antiken Italiens einzutauchen. Wenn Ihr Euch vorab schon einmal informieren wollt, seid Ihr hier genau richtig!

Details

Karlsruhe begrüßt Paul Cézanne

Jetzt, wenn die Tage wieder kürzer werden, das herbstliche Wetter langsam aber sicher dem Winter Platz macht und es immer kälter wird, bietet sich hier im schönen Karlsruhe die Möglichkeit sich die Zeit mit der ein oder anderen Ausstellung zu vertreiben. Besondere Aufmerksamkeit sollte dabei der Ausstellung „Cézanne. Metamorphosen“ der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe zu Teil werden.

Details

Happy Friday in Karlsruhe #tgif

Leute, es wird mal wieder Zeit für Kultur!

In Karlsruhe bekommt der Hashtag #tgif (Thank God it’s Friday – Gottseidank es ist Freitag) eine ganz neue Bedeutung, denn ab 14.00 Uhr ist in vielen Karlsruher Museen der Eintritt frei! Das bedeutet Geld sparen und einen tollen Freitag Nachmittag verbringen, bei dem sich vielleicht auch die ein oder andere kulturelle Lücke schließen lässt. Möglichkeit hierfür bietet sich im Badischen Landesmuseum, im ZKM, in der Städtischen Galerie und seit Juli 2017 auch im Naturkundemuseum zur Genüge. Außerdem ist im Museum der Majolika der Eintritt immer frei.

Details

CORONAVIRUS

Wichtige Information

Die behördlichen Maßnahmen und Anordnungen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gegen die Ausbreitung des Coronavirus führen aktuell und bis auf weiteres zu starken Einschränkungen im öffentlichen Leben. Dies betrifft insbesondere die Gastronomie, Hotels, Kultureinrichtungen und Veranstaltungen jeglicher Art. Bitte informieren Sie sich hierzu direkt bei den Gastronomiebetreibern sowie Veranstaltern oder Institutionen. Die Öffnungszeiten und Angaben auf dieser Website können ggfs. abweichen.

Die Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt bleiben weiterhin unter Hygieneauflagen geöffnet.

Das Schaufenster Karlsruhe / Tourist-Information in der Kaiserstr. 72-74 bleibt ebenfalls mit einem umfangreichen Sicherheits- und Hygienekonzept geöffnet. 

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe bieten alle aktuellen Informationen unter www.corona.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/133-3333.

Wenn Sie trotz allem mal auf andere Gedanken kommen möchten, zeigen wir Ihnen auf unserer Seite auch weiterhin die schönen Seiten der Fächerstadt mit ihren, in Corona-Zeiten, tollen virtuellen Angeboten. Ebenso muss niemand unter Kulturhunger leiden! Deshalb bieten Ihnen die Karlsruher Kultureinrichtungen ein vielfältiges digitales Kulturangebot an.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH